Rolf Winnewisser

2000 | Rolf Winnewisser,

geboren am 5. Juni 1949 in Niedergösgen, Schweiz. Aufgewachsen in Luzern. Schule für Gestaltung, Luzern.
1972-1974 als Zeichner in einem Projekt für Alphabetisation in Tillybery/ Niger. Seit 1975 freischaffender Künstler. Häufiger Ortswechsel: Luzern, Zürich, Banjul, NewYork, Schongau, London,Rom, Paris. Lebt zur Zeit in Ennetbaden.

Ausstellungen (Auswahl):
Seit 1972 immer wieder in der Galerie Stähli, Zürich
1972 Dokumenta V, Kassel
1975 Kunstmuseum Luzern
1979 Kunsthalle Basel
1983 Kunsthalle Waaghaus, Winterthur
1990 Kunstmuseum Luzern
1991 Helmhaus, Zürich
1998 Museum im Bellpark, Kriens
1999 Helmhaus, Zürich
2004 D4 Business Center Luzern, Root
2008 Aargauer Kunsthaus "split horizon", Aarau

Publikationen:
Theo Kneubühler. "Kunst: 28 Schweizer", Edition Raeber, Luzern 1973.
Stefan Banz, Serendipity, Helmhaus Zürich, 1991.
"Alphabet des Bildes", Buch zur Ausstellung im Aargauer Kunsthaus, Aarau.

Eigene Publikationen:
Die Rache des Ikon, Kunstmuseum Luzern, 1975.
Aus dem Logbuch Ikon's, Edition Galerie Stähli, Zürich 1979.
Tagebuch, mit Felix Philippe Ingold, Edition Howeg, Zürich.
23 Bildtücher, Edition Stähli, Zürich 1991.
Aquarelle. Edition Howeg, Zürich 1994.
Die Handleserin, Verlag im Waldgut, Frauenfeld 1997.
Sieben Teilungen, mehr oder weniger. Universität Konstanz 1998.
Planet-Ecke, Reihe Experimentelle Texte, Neue Folge 1, Universität Siegen 2004.
Spur mal Narbe, Vexer Verlag, St. Gallen 2008.

Bild:
Linoldruck, Ohne Titel


<< Zurück zur Übersicht

by moxi