Viehmarktareal
Viehmarktareal
Viehmarktareal
Viehmarktareal
Viehmarktareal
Viehmarktareal

2005 | Viehmarktareal, Lenzburg

Zweiter Durchgang
Das Projekt setzt präzise zwei Volumina in die heterogene Umgebung. Ein kompakter Kopfbau grenzt im Norden den inneren Siedlungsbereich von der Stadt ab. Er bildet den Auftakt zur Siedlung und beinhaltet die Wohnungen für die Senioren . Im Osten definiert der lang gezogenen Baukörper eine klare öffentliche und private Seite. Er leitet über zum Widmi-Areal und schafft so die schwierige Überbrückung der Bereiche Altstadt und Widmi. In ihm sind die Wohnungen der Ortsbürgergemeinde untergebracht.
Die beiden Körper unterteilen das Areal in eine extrovertierte, der Stadt zugewandte Seite sowie – als Gegenstück dazu – in eine private, introvertierte Seite. Letztere soll als Erschliess- und Grünzone für die Wohnungen dienen, hier wird das „Leben der Bewohner“ stattfinden. Durch subtile Knicke in Fassade und Dachflächen werden unterschiedliche Raumbezüge hergestellt. Grosse, regelmässige Öffnungen geben den Baukörpern Struktur und unterstützen die kraftvolle Geste der Gebäude.

Visualisierung: architekturbild


<< Zurück

by moxi